Werde aktiv

Die Realität bei Subway

Subway – die Fast-Food-Kette mit den meisten Restaurants weltweit – verspricht ihren Kund:innen qualitatives Essen, das nachhaltig und ethisch produziert wurde. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Die Hühner, die auf den Sandwiches und in den Salaten enden, leben und sterben unter qualvollen Bedingungen. #SubwayEatCruelty

Die mehr als 42.000 Franchise-Filialen des Sandwich-Konzerns verkaufen täglich Hühnerfleisch. Die Tiere leiden zuvor vor allem unter ihrem »Turbo-Wachstum«, Enge und Langeweile in den Ställen sowie durch stressvolle und unzuverlässige Betäubungsmethoden. Die gesetzlichen Mindeststandards schützen sie leider nicht ausreichend.

Die Albert-Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt und rund 30 weitere Tierschutzorganisationen haben daher die Kriterien der Europäischen Masthuhn-Initiative erarbeitet, um wenigstens den schlimmsten Missständen entgegenzuwirken. Mehr als 300 Unternehmen aus den USA und Europa haben sich bereits verpflichtet, die Forderungen umzusetzen.

Unsere Bündnispartner:innen haben Subway in den USA und in Kanada bereits 2017 davon überzeugt, seine Tierschutzstandards anzuheben. In Europa drückt sich der Konzern seit drei Jahren um eine konkrete Aussage. Es wird nun Zeit, dass Subway sein Versprechen von Ethik und Nachhaltigkeit erfüllt und sich auch in Europa verpflichtet, höhere Tierschutzstandards zu etablieren.

News

16.07.2020

Subway-Kampagne wird nach Corona-Pause fortgesetzt

Unser Bündnis hat im Dezember 2019 eine europaweite Kampagne ins Leben gerufen, mit der wir Subway, die größte Fast-Food-Kette der Welt, dazu auffordern, die Haltungsbedingungen ihrer »Masthühner« zu verbessern. Im Frühjahr dieses Jahres hatten wir uns aufgrund des SARS-CoV-2-Ausbruchs und den damit verbundenen Auflagen für die Gastronomie, mit gutem Gewissen dazu entschieden unsere Kampagne zu pausieren, bis sich die Situation wieder normalisiert. In dieser Zeit haben wir uns um eine Einigung mit der europäischen Führungsebene des Schnellrestaurants bemüht, leider bislang erfolglos.

Angesichts der Tatsache, dass die Gastronomie ihren Betrieb in weiten Teilen Europas wieder aufnehmen konnte und Subway mit seinem Lieferservice-Angebot gut aufgestellt ist, haben wir uns dazu entschieden die Kampagne jetzt fortzusetzen.

Wir organisieren eine europaweite Aktionswoche in den sozialen Netzwerken vom 22. bis zum 29. Juli.

Unsere Aktionen werden sich allerdings nicht direkt gegen die Restaurantinhaber:innen richten, sondern nehmen die europäischen Büros des Sandwich-Konzerns ins Visier. Aus diesem Grund wird unser Bündnis vorerst auch keine Straßenaktionen vor Subway-Filialen organisieren.

Warum wir protestieren

Wir protestieren gegen Subway, weil die Restaurants der Kette täglich Fleisch von Hühnern verkaufen, die unter qualvollen Bedingungen leben und sterben mussten. Die EU-Tierschutzgesetze schützen die Hühner nicht ausreichend und sie leiden vor allem unter massiven gesundheitliche Problemen durch Überzüchtung, drangvolle Enge, Trostlosigkeit in den Ställen sowie unter der mangelhaften Betäubung vor der Schlachtung.

Zudem wird derzeit wieder besonders deutlich, dass die billige, tierquälerische Fleischproduktion auch unserer Gesundheit, dem Klima und unsere Umwelt am Ende einen hohen Preis abverlangt. Umso wichtiger ist es, dass so große Unternehmen wie Subway nun Verantwortung zeigen und das Thema Tierschutz ganz weit oben auf die Agenda setzen.

Die Europäische Masthuhn-Initiative ist für uns ein Schritt in die richtige Richtung. Ihr Ziel ist es, die oben genannten Probleme möglichst zu lindern. Gleichzeitig müssen die Preisaufschläge, die die höheren Tierschutzstandards mit sich bringen, für die Unternehmen machbar sein. Insgesamt haben sich bereits mehr als 300 Unternehmen weltweit dazu verpflichtet, ihre Standards entsprechend der Kriterien der Masthuhn-Initiative anzuheben. Auch Subway ist in den USA und Kanada bereits seit 2017 dabei.

Daher appellieren wir an Subway, sich nicht weiterhin gegen machbare Veränderungen zu sträuben und sich auch in Europa zu verpflichten, höhere Tierschutzstandards in der Hühnermast zu etablieren.
Teilnehmende Organisationen

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Gemäß der Maxime Albert Schweitzers – Ehrfurcht vor dem Leben – setzen wir uns für landwirtschaftlich genutzte Tiere und die vegane Lebensweise ein. Unsere Vision ist die Abschaffung der Massentierhaltung, denn es ist der Bereich, in dem wir Menschen mit Abstand am meisten Leid und Tod verursachen. Diesem Ziel nähern wir uns schrittweise, indem wir auf wichtige Akteur:innen aus Wirtschaft und Politik einwirken und juristische Mittel nutzen.

https://www.albert-schweitzer-stiftung.de/

Anima Dänemark

Anima Dänemark

Anima Dänemark arbeitet daran Tierquälerei zu beenden. Die größte Priorität hat bei uns die Umstellung der Hühnerindustrie. Wir versuchen Unternehmen davon zu überzeugen, ihre Standards zu verbessern und Verpflichtungen zur Umstellung abzugeben. Es ist höchste Zeit, dass Subway dies auch tut.

https://www.anima.dk

Animal

Animal

ANIMAL ist eine im Jahr 1994 gegründete Tierrechtsorganisation in Portugal. Wir entwickeln Aufklärungskampagnen und veröffentlichen Informationen für nichtmenschliche Lebewesen sowie deren Eigenschaften, Bedürfnisse, Interessen und grundlegenden Rechte. Zusätzlich organisiert ANIMAL auch Bewusstseins- und Protestkampagnen, Investigationen, öffentliche Klagen und Gerichtsverfahren. ANIMALs Engagement hat einen großen Einfluss in der politischen Lobbyarbeit in Portugal. Mit unserer Arbeit überzeugen wir Behörden und politischen Entscheidungsträger:innen Tierrechte und die gesetzlichen Tierschutzstandards zu fördern.

https://www.animal.org.pt

Animal Equality Deutschland

Animal Equality ist eine internationale Organisation, die gemeinsam mit Gesellschaft, Politik und Unternehmen daran arbeitet, Grausamkeit in der Massentierhaltung zu beenden. Wir sind ein Team aus engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiter:innen, die eine Welt erschaffen wollen, in der Tiere Mitgefühl erfahren. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Tiere Achtung und Schutz erfahren.

https://www.animalequality.de

Animal Equality Italia

Animal Equality ist eine internationale Organisation, die gemeinsam mit Gesellschaft, Politik und Unternehmen daran arbeitet, Grausamkeit in der Massentierhaltung zu beenden. Wir sind ein Team aus engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiter:innen, die eine Welt erschaffen wollen, in der Tiere Mitgefühl erfahren. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Tiere Achtung und Schutz erfahren.

https://www.animalequality.it

Animal Equality UK

Animal Equality ist eine internationale Organisation, die gemeinsam mit Gesellschaft, Politik und Unternehmen daran arbeitet, Grausamkeit in der Massentierhaltung zu beenden. Wir sind ein Team aus engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiter:innen, die eine Welt erschaffen wollen, in der Tiere Mitgefühl erfahren. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Tiere Achtung und Schutz erfahren.

https://www.animalequality.org.uk

CAAI - Campaigns and Activism for Animals in the Industry

Unsere Mission ist es, das Leid von so vielen Tieren wie möglich zu beseitigen. Wir streben nach einer positiven Einstellung gegenüber allen Tieren und bewirken durch Druck- und Informationskampagnen sowie öffentliche Diskussionen einen sozialen Systemwandel.

https://www.caai.bg

Djurens Rätt

Djurens Rätt (gegründet 1882) ist mit über 50.000 Mitgliedern Schwedens größte Tierschutz- und Tierrechtsorganisation. Djurens Rätt kombiniert politische Lobbyarbeit und die Zusammenarbeit mit Unternehmen mit öffentlicher Bildung. Über soziale Netzwerke erreichen wir circa 2 Millionen Menschen wöchentlich.

https://www.djurensratt.se

Dyrenes Alliance

Dyrenes Alliance ist eine dänische Organisation für und von jungen Menschen, die für eine gerechte Welt für alle Tiere kämpft.

https://www.dyrenesalliance.dk

Een DIER Een VRIEND

Een DIER Een VRIEND the Netherlands arbeitet daran, eine Gesellschaft zu erschaffen, in der Tiere frei leben können. Unser ultimatives Ziel ist das Ende jedes Tierleids. Unser primärer Fokus liegt bei Tierschutz- und Tierrechtskampagnen sowie der Organisation von veganen Events, um einen tierfreundlichen Lebensstil zu fördern.

http://www.diervriendelijk.nl

Freedom and Respect to Every Earthling (F.R.E.E.)

Freedom and respect for Every Earthling (F.R.E.E.) ist eine rumänische Non-Profit-Organisation, die daran arbeitet, eine bessere Welt für die Tiere zu erschaffen. Eine Welt in der sie das Recht haben selbst über ihren eigenen Körper und Leben zu entscheiden und mit Würde und Respekt behandelt zu werden. Unsere Werte sind Gewaltfreiheit, Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Fairness, Freundlichkeit und das Streben besserer Menschen zu werden.

https://www.freeanimals.ro

Fundacja Alberta Schweitzera

Wir glauben, dass jedes Tier ein Recht auf ein unversehrtes, leidfreies Leben hat. Deshalb arbeiten wir in Polen daran, dass Hennen nicht mehr in kleinen Käfigen gehalten werden dürfen und grausame Pelzfarmen verboten werden. Außerdem tragen wir eine pflanzliche Ernährungsweise an die Menschen und Gesellschaft heran und noch vieles mehr.

https://www.schweitzer.pl

GAIA - Global Action in the Interest of Animals

GAIA - Global Action in the Interest of Animals

GAIA vereint alle Menschen in Belgien, die für mehr Tierschutz stehen und Tierrechte befürworten. Wir wollen, dass Tiere mit Respekt behandelt werden und ein anständiges Leben führen können. Wir wollen eine Mensch-Tier-Beziehung, die auf Menschlichkeit und Gerechtigkeit aufgebaut ist. Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir mit 75.000 Mitgliedern die größte Tierschutzorganisation in Belgien.

http://www.gaia.be

Igualdad Animal

Igualdad Animal ist eine internationale Organisation aus Spanien, die mit der Gesellschaft, Regierung und Unternehmen zusammenarbeitet, um das Leiden von Nutztieren zu beenden. Wir sind ein Team aus engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiter:innen, die eine Welt erschaffen wollen, in der Tiere Mitgefühl erfahren. Unsere Vision ist eine Welt, in der alle Tiere Achtung und Schutz erfahren.

https://www.igualdadanimal.org

Nähtamatud Loomad

Wir glauben, dass jedes Tier ein Recht auf ein unversehrtes, leidfreies Leben hat. Deshalb arbeiten wir in Estland daran, dass Hennen nicht mehr in kleinen Käfigen gehalten werden dürfen und grausame Pelzfarmen verboten werden. Außerdem tragen wir eine pflanzliche Ernährungsweise an die Menschen und Gesellschaft heran und noch vieles mehr.

https://www.nahtamatudloomad.ee

Oikeutta eläimille

Oikeutta eläimille ist eine finnische Tierrechtsgruppe. Die Organisation engagiert sich dafür, die Grausamkeiten der industriellen Tier- und Pelzzucht aufzudecken und eine tierfreundliche Lebensweise zu fördern.

https://www.oikeuttaelaimille.fi

Open Cages

Open Cages glaubt an eine Zukunft, die frei von Tierquälerei ist. Als ein Teil von Anima International bewirken wir durch Aufdeckung von Missständen in der sogenannten Nutztierhaltung, Beeinflussung des Einzelhandels und rechtlicher Arbeit, einen Wandel in Großbritannien.

https://wwww.opencages.org

Otwarte Klatki

Otwarte Klatki (Open Cages) ist eine polnische Non-Profit-Organisation, die sich auf Nutztiere fokussiert. Als Mitglied von Anima International und internationalen Vereinigungen nutzen wir jahrelange Erfahrung, um unsere Arbeit und deren Wirkung zu steigern. Alles, was wir tun, zielt darauf ab, das Leiden der Tiere so weit und effektiv wie möglich zu reduzieren.

https://www.otwarteklatki.pl

Pan-Hellenic Animal Welfare Federation

Pan-Hellenic Animal Welfare Federation (PFO) arbeitet daran, Tiere vor Misshandlungen zu schützen und sorgt dafür, dass Tiere mit Respekt, Sorgfalt und Mitgefühl behandelt werden. Wir sind aktiv in Griechenland und unsere Aufgabenfelder umfassen politische Lobbyarbeit, legale Aktionen und Kampagnen, um den Status von Tieren zu verbessern und das Wohlergehen von Tieren in Gesetzen und Unternehmen mit einzubeziehen.

http://www.pfo.gr
https://www.cagefreegreece.org

The Humane League UK

The Humane League UK arbeitet unermüdlich daran, den Missbrauch von Tieren, die für Nahrungsmittel gezüchtet und gehalten werden, zu beenden. Unser Fokus bei Kampagnen liegt auf der Lebensmittelindustrie und Unternehmen, die von Tierausbeutung profitieren. Außerdem decken wir die Realität auf, wie die Tiere behandelt werden und üben somit öffentlichen Druck solange aus, bis sich etwas ändert.

https://www.thehumaneleague.org.uk